Lernen ist ein wichtiger Aspekt im Berufsleben. Nach Schule, Ausbildung und Studium geht der Lernprozess stetig weiter. Lebenslanges Lernen eröffnet neue berufliche Perspektiven und Aufstiegschancen. Insbesondere Führungskräfte sollten neben eigener Weiterbildung dafür sorgen, dass ihre Mitarbeiter regelmäßig die Chance ergreifen und eine Mitarbeiterschulung wahrnehmen.

Die Möglichkeiten einer Mitarbeiterschulung

Mitarbeiterschulung Referent Teilnehmer

Bei vielen Unternehmen herrscht großer Bedarf an Mitarbeiterschulungen

Eine Mitarbeiterschulung kann auf verschiedene Wege erfolgen. Eine häufig genutzte Variante bilden externe Schulungen, in denen ein Referent ein Seminar zu einem speziellen Thema entweder Inhouse oder an einem anderen Ort wie einem Hotel ausrichtet. Beliebte Fachgebiete für Mitarbeiterschulungen sind Marketing und Vertrieb, Finanzen, Verwaltung und Personal. Die Themen werden anschließend je nach Fachgebiet individuell auf das Unternehmen abgestimmt. Meistens wird eine Schulung von einem Unternehmen gebucht und ist damit auch nur für Mitarbeiter dieses Unternehmens zugängig. Es gibt aber auch Anbieter wie den ESO Firmenservice NRW, der offene Schulungen im Angebot hat, in denen Mitarbeiter unterschiedlicher Unternehmen zu einem Thema geschult werden. Auch Tagungen oder Kongresse können eine Mitarbeiterschulung darstellen. Neben den externen Mitarbeiterschulungen, gibt es Schulungen, die intern, d.h. von anderen Mitarbeitern, abgehalten werden. Diese sind sogenannte Mentoring-Angebote. Durch den gemeinsamen Austausch wird sich nicht nur weitergebildet, sondern es können auch Synergien im Unternehmen entstehen. Heutzutage kann eine Mitarbeiterschulung ebenso per Internet durchgeführt werden. Sogenannte Webinare werden in einigen Bereichen bereits kostenlos angeboten.

Neben einer Mitarbeiterschulung gibt es weitere Formen der Aus- und Weiterbildung. Weitere Infos dazu, wie z.B. die Weiterbildung zur Management Assistentin, die Ausbildung Handelsfachwirt oder eine Ausbildung im Einzelhandel finden Sie hier auf corpsstudent.de.

Mitarbeiterschulung für Mitarbeiter und Unternehmen von Vorteil

Eine Mitarbeiterschulung ist sowohl persönlich für den Mitarbeiter als auch für das gesamte Unternehmen vorteilhaft. Für den Mitarbeiter steht bei einer Mitarbeiterschulung die Weiterentwicklung im Mittelpunkt. Für das Unternehmen zählen dagegen vor allem messbare Erfolge, die durch eine Mitarbeiterschulung auf lange Sicht erzielt werden können.

Eine Mitarbeiterschulung bringt für den Beschäftigten eine Menge Vorteile:

Mitarbeiterschulung Unterlagen auf Tisch

Unterlagen zum Nachlesen der Mitarbeiterschulung

  • Durch mehr Fachwissen kann der Mitarbeiter seine Arbeiten besser erfüllen.
  • Durch eine Mitarbeiterschulung kann der Verantwortungsbereich ausgeweitet werden, da der Mitarbeiter jetzt die nötigen Qualifikationen dafür besitzt.
  • Permanente Veränderungen in der Berufswelt erfordern ein Anpassen an sich ändernde Arbeitssituationen. Da ist eine Mitarbeiterschulung oft unumgänglich.
  • Das Einbringen von Wissen und Kompetenz im Team steigert die Akzeptanz und Anerkennung im Kollegenkreis.
  • Auch die Gemeinschaft wird gestärkt, wenn mehrere Mitarbeiter zusammen an einer Mitarbeiterschulung teilnehmen.
  • Mit Zusatzqualifikationen durch eine Mitarbeiterschulung werden die Aufstiegschancen innerhalb des Unternehmens gefördert. Ein höhere Position könnte so erreichbar sein.
  • Last but not least wird das Selbstbewusstsein durch mehr Kompetenz und damit verbunden das seelische Wohlbefinden gesteigert. Gerade in Unternehmen, wo Männer in der Überzahl sind, können sich Frauen durch Mitarbeiterschulungen und spezielle Seminare für Frauen danach besser behaupten.

Doch nicht nur die Beschäftigten haben durch Weiterbildungen wie eine Mitarbeiterschulung viele Vorteile, auch die Unternehmen profitieren von den Fortbildungen ihrer Mitarbeiter.

Vorteile für das Unternehmen:

  • Der Mitarbeiter oder die Mitarbeiterin leistet bessere Arbeit und fühlt sich stärker an seinen Arbeitsplatz gebunden.
  • Die Stärkung der Gemeinschaft durch die gemeinsame Teilnahme an Schulungen fördert ein gutes Betriebsklima und trägt somit zur Zufriedenheit aller Mitarbeiter bei.
  • Kompetente Mitarbeiter dienen als „Aushängeschild“ für den Betrieb und sorgen für erfolgreiche Ergebnisse.
  • Das Unternehmen wird für Arbeitnehmer attraktiver. Denn jeder Bewerber möchte schließlich lieber bei einer Firma arbeiten, für die Weiterbildung kein störender Kostenfaktor darstellt.

Stärkung der sozialen Kompetenz von Führungskräften

Führungskräfte oder angehende Mitarbeiter, die leitende Funktionen wahrnehmen, benötigen neben Fachwissen auch eine gehörige Portion soziale Kompetenz. Selbstbehauptung, Konfliktfähigkeit, Durchsetzungsvermögen und Kommunikationsfähigkeit sind nur ein paar der Attribute, die eine erfolgreiche Führungskraft besitzen sollte. Doch wer nicht von Haus aus damit gesegnet ist, der kann durch Schulungen seine sozialen Kompetenzen trainieren. Eine Mitarbeiterschulung speziell für Führungskräfte sollte aus folgenden Bausteinen bestehen:

  • Kommunikation und Gesprächsführung für Führungskräfte
  • Entwicklung eines Teams als Führungsaufgabe
  • Führung von Mitarbeitergesprächen mit Zielvereinbarungen
  • Erkennen und Lösung von Konflikten innerhalb des Teams
  • Motivation von Mitarbeitern

Fazit: Mitarbeiterschulungen anbieten und auch wahrnehmen

Jedem Beschäftigten sollte die Chance zur Weiterbildung durch eine Mitarbeiterschulung gegeben werden. Viele Firmen sperren sich jedoch aus Kostengründen gegen Mitarbeiterschulungen. Wenn man jedoch die Vorteile betrachtet, wird schnell klar, dass nicht nur der Mitarbeiter selber, sondern vor allem das Unternehmen auch langfristig davon profitiert. Stimmt das Arbeitsklima, die Motivation und ist das nötige Know-How vorhanden, lassen sich positive Effekte für das Unternehmen feststellen, die schlussendlich zum wirtschaftlichen Erfolg führen.