Das werden Jobs der Zukunft sein

Das Jahr ist noch jung und es bedeutet für viele, dass sie sich davon erhoffen, eine attraktive neue Stelle zu finden. Ob nun als Berufseinsteiger oder bei der Suche nach einer anderen Arbeit, viele überlegen, welche Berufe derzeit oder zukünftig im Trend liegen. Denn diese versprechen besonders gute Aussichten. In den sogenannten Trendberufen wird ein großes Wachstum erwartet und dementsprechend werden auch zahlreiche Stellen zu besetzen sein. Man kann schon seit einiger Zeit beobachten, dass es Trendberufe mit positiver Entwicklung gibt.

Auch der Coronavirus und die damit verbundene Krise hat dazu beigetragen, dass davon etliche Branchen sowie Berufe beeinflusst wurden. Es gibt leider viele Arbeitnehmer, die von Kurzarbeit oder sogar Entlassung betroffen sind. Für viele stellt sich daher die Frage, wie es zukünftig weitergehen wird und auf welches Pferd man setzen soll. Auch wenn es sich zurzeit um eine sehr schwieriger Phase handelt, sind doch die Aussichten gerade für Trendberufe durchaus positiv. Welche Jobs haben jetzt und in der Zukunft also gute Aussichten?

Jobs im Bereich E-Commerce

Es wird so sein, dass einige alte Jobs verschwinden werden und dafür neue auf der Bildfläche erscheinen. Aktuell boomt zum Beispiel der E-Commerce und in diesem Zusammenhang ist die Arbeit einer Prestashop Agentur sehr gefragt, denn Prestashop wäre eines von vielen aktuellen Beispielen für ein erfolgreiches Shopsystem. Sicherlich konnte man schon länger merken, dass der Internethandel zunimmt, aber Corona hat dafür gesorgt, dass verstärkt im Internet gekauft wird. In diesem Zusammenhang sind ebenso Category Manager, also strategische Einkäufer sehr gefragt. Sie sind zuständig für die Auswahl und Preisgestaltung der Produkte. Außerdem analysieren und planen Category Manager Sortimente und führen Marktbeobachtungen durch. Sie sagen aber auch, welche Produkte den Absatz steigern können.

Der IT-Bereich generell

Deutlich ist zu erkennen, dass technische Berufe und Berufe im Bereich der IT-Branche im Trend und dabei sehr weit vorne liegen. Die immer weiter fortschreitende Digitalisierung in verschiedenen Branchen soll das zeigen. So kann man sich die folgenden Berufsbeispiel einmal näher anschauen:

  • KI-Spezialist
  • Site Reliability Engineer
  • Customer Success Specialist
  • Datenschutzbeauftragter
  • Human Ressources Partner
  • Data Scientist
  • Data Consultant
  • Data Engineer
  • DevOps Engineer
  • IT-Security-Spezialist
  • Produktmanager Digital
  • Chief Digital Officer
  • Utility Entwickler
  • Salesforce Consultant
  • Agile Coach

Dieses Jahr werden bestimme Berufe besonders gefragt sein. Erwähnt wurde da ja schon der Bereich E-Commerce. Aber es gibt natürlich auch noch andere Bereiche:

Jobs in der Pflege

Besonders in dieser Zeit fehlen immer noch sehr viele Pflegekräfte. In diesem Beruf ist man für die Pflege und Betreuung kranker, alter und/oder pflegebedürftiger Menschen zuständig. Zu den Aufgaben können die Unterstützung beim Essen, das Anziehen und auch die Körperpflege gehören. Wenn es sich um medizinische Dinge handelt, werden beispielsweise Medikamente verabreicht, Verbände gewechselt und auch kleine Behandlungen durchgeführt. Für diesen Beruf ist ein guter Umgang mit Menschen wichtig und man sollte körperlich sowie psychisch belastbar sein. Zukünftig soll die bisher kritisierte Bezahlung verbessert werden und es soll eine Ausweitung der Ausbildungs- und Weiterbildungsplätze geben.

Der Beruf des Umwelttechnikers

Wir wissen es doch eigentlich alle und fast täglich wird darüber berichtet, dass unsere Böden kontaminiert und die Meere vermüllt sind sowie die Luft verschmutzt ist. Das sind alles globale Probleme. Als Umwelttechniker kann man dabei helfen, dafür Lösungen zu finden. Man führt dann Messungen und Analysen durch und entwickelt mögliche Antworten auf dringende Umweltfragen. Außerdem steht man beratend zur Seite. Angesichts der großen Dringlichkeit, wird dieser Beruf in Zukunft noch eine größere Bedeutung erhalten.

Der Drohnen-Pilot

Bei einer Drohne handelt es sich nicht um einen neuen technischen Gegenstand. Doch werden damit immer öfters neue, professionelle Aufgaben in den verschiedensten Branchen ausgeführt. So werden Drohnen in den Bereichen Werbefotografie, Wetterdaten, Wissenschaft, Logistik und Lieferdienste eingesetzt und auch im militärischen Bereich. Als Drohnen-Pilot kommen häufig Maschinenbauingenieure zum Einsatz, weil sie über ein technologisches Verständnis verfügen. Aber auch die Bundeswehr soll einen eigenen Ausbildungsweg zum Drohnen-Pilot anbieten.

Sich selbständig machen

Auch die Selbstständigkeit liegt im Trend. Denn es gibt immer noch viele tolle Möglichkeiten, wie man sich erfolgreich selbständig machen kann. Voraussetzung ist natürlich, die angestrebte Selbständigkeit ist gut durchdacht und wird professionell vorbereitet. Auf dem Portal gruender-welt.com kann man zum Beispiel interessante und nützliche Infos rund um das Thema Gründung finden. Auch bei diesem Thema spielt der E-Commerce sicherlich eine wichtige Rolle.

Im Bereich der Trendberufe wird es immer wieder etwas Neues geben. Man sollte also die Entwicklung im Blick behalten und versuchen, mit der Zeit zu gehen. So wird man am besten wissen und vergleichen können, welche Berufe einen besonders starken Wachstum erleben werden. Denn daraus kann man wieder Rückschlüsse ziehen, welche Berufe aktuell sehr gefragt sind und somit zu den wichtigsten Trendberufen gehören.